Der Lebendfang von Wildschweinen ist eine störungsarme Jagdmethode. Sie kann einen relevanten Beitrag zum Schwarzwildmanagement, zur Verringerung hoher Schwarzwildbestände und zur Seuchenprävention leisten.

Die Jagdart lässt sich gut mit anderen jagdlichen Aktivitäten kombinieren und eignet besonders als jagdliche Option für Revierverhältnisse, in denen das Schwarzwild ansonsten nur schwer zu bejagen ist bzw. derzeit nicht bejagt wird. Der sach-und tierschutzgerechte Einsatz von Schwarzwildfängen erfordert spezifische Sachkenntnisse sowie eine intensive und freiwillige Betreuung der Fanganlagen.

Zur Erlangung der Sachkenntnisse werden aktuell Schulungsveranstaltungen angeboten.
Die ganztätigen Lehrgänge sind für die Teilnehmer kostenfrei. Die Seminare finden im Forstamt Sonneberg statt.

Freie Plätze sind noch für die Schulungen am 11. Juni, 25. Juni, 09. Juli und am 23. Juli vorhanden.

Anmeldungen zu den Terminen werden beim Schwarzwild-Kompetenzzentrum Thüringen entgegengenommen (Telefon oder formlos per Email).

Sie benötigen Beratung zu Schwarzwildfängen oder Unterstützung bei deren Beantragung? Das SKT berät Sie gerne!

weiterführende Informationen